Gesundheit A-Z

Q-Fieber

eine Infektionskrankheit, die durch Rickettsien ausgelöst wird. Die Erreger werden von Haus- und Nagetieren mit Kot, Urin und Milch ausgeschieden und auf den Menschen übertragen. Deshalb sind vor allem Personen betroffen, die beruflich mit Tieren zu tun haben (Landwirte, Metzger, Viehzüchter usw.). Die Symptome des Q-Fiebers sind Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, hohes Fieber und Atemprobleme, selten kommt es zu Komplikationen wie einer Meningitis oder Hepatitis. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika. Personen, die einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, können sich gegen das Q-Fieber impfen lassen.
Covid, Longcovid
Wissenschaft

Genesen, aber nicht gesund

Die Spätfolgen einer Corona-Infektion sind vielfältig. Das erschwert Forschung und Behandlung.

Der Beitrag Genesen, aber nicht gesund erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Exoplanet_Orbiting_Its_Distant_Sun
Wissenschaft

Die Suche nach dem Unmöglichen

Verschwundene Galaxien, plötzlich auftauchende Sterne oder fremde Sonden im Erdorbit: Eine Großfahndung nach exotischen Himmelsphänomenen hat begonnen – und bereits zu seltsamen Entdeckungen geführt. von RÜDIGER VAAS Signale mit elektromagnetischen Strahlen und vielleicht mit Neutrinos oder Gravitationswellen sowie indirekte...

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon