wissen.de Artikel

Meer-Wasser

von Hans-Joachim Schwenk

"Biste schon mal am Meer gewesen?"

"An welchem?"

"Ist doch egal, Meer eben."

Will musste nachdenken.

"Ach so, warte mal, nee, eigentlich nicht. Nur mal drüber geflogen."

"Drüber geflogen?"

"Ja, drüber geflogen, damals, meine ich, als ich noch auf Montage gearbeitet habe."

"Und was für´n Meer war das?"

"Mittelmeer. War schön. Blau und so. Ja, ja, das Meer."

Wilhelm, genannt Will, griff nach der Schnapsflasche, drehte bedächtig am Verschluss und nahm einen großen Schluck.

Hermann guckte ihm dabei zu, wie er ihm bei fast allem zuguckte, außer beim Austreten.

Wills Rülpser hallte mehrfach von den Tunnelwänden zurück.

"Weißte eigentlich, Hermann, weißte eigentlich, dass unsere Erde gar nicht Erde heißen müsste, sondern Wasser?"

Hermann stopfte das Oberteil seines Schlafsackes zwischen seinen Rücken und der kaltfeuchten Tunnelwand, freute sich. Er freute sich immer, wenn der Will etwas zu erzählen hatte. Weiß Gott, der Will konnte erzählen und wusste eine Menge.

"Wieso?", fragte er trotzdem und damit der Will Bescheid wusste.

"Na, weil ungefähr sieben Achtel oder so nur mit Wasser bedeckt sind."

"Nee."

"Doch, wenn ich´s dir doch sage."

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren