wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Geheimkamera

Detektivkamera
eine sehr kleine Kamera, die das unbemerkte Fotografieren ermöglicht; entstanden nach Einführung der Trockenplatte (1880) in vielen Arten; eingebaut in Handtaschen, Spazierstöcken, Hüten, Buchrücken, getarnt als Opernglas, Revolver, Taschenuhr u. a. Das verbreitetste Modell war lange Zeit die Westenknopfkamera von R. Stirn (Berlin 1885), die unter der Weste getragen wurde und deren Objektiv durch ein Knopfloch heraussah. Seitdem sind weitaus kleinere Modelle entwickelt worden.
Total votes: 24