Lexikon

Demtrius

Dmitrij Samoswanez; Pseudo-Demetrius I.
russischer Zar 1605/06,  27. 6. 1606 Moskau (erschlagen); wahrscheinlich der entlaufene Mönch Grigorij Otrepjew; usurpierte als angeblicher Thronfolger Demetrius Iwanowitsch den Thron (1605).
Das vieldeutige Schicksal der Thronprätendenten ist oft literarisch gestaltet worden, u. a. durch A. S. Puschkin („Boris Godunow“ 1831, als Oper von M. Musorgskij 1874 und von N. Rimskij-Korsakow 1896), Schiller (1805), F. Hebbel (1863).
Wissenschaft

Überraschung: Den Riesenkolibri gibt es zweimal

Die Größten der Kleinen im Visier: Eine Untersuchung der Riesenkolibris der Andenregion hat aufgedeckt, dass es sich nicht um eine Art handelt, sondern um zwei. Sie ähneln sich zwar stark, unterscheiden sich aber genetisch deutlich – und auch in ihrem Verhalten: Die eine Spezies ist demnach im Gegensatz zur anderen extrem...

Wissenschaft

Dem skurrilen Sexualparasitismus auf der Spur

Die winzigen Männchen wachsen an den Weibchen fest und können dadurch allzeit ihre Rolle erfüllen. Wann und warum dieses skurrile Fortpflanzungssystem bei den Tiefsee-Anglerfischen entstanden ist, beleuchtet nun eine Studie. Die Rekonstruktion der Entwicklungsgeschichte dieser bizarren Meerestiere verdeutlicht, dass der...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon