wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Z

  • Deutscher Titel: Z
  • Original-Titel: Z
  • Land: Frankreich
  • Jahr: 1968
  • Regie: Constantin Costa-Gavras
  • Drehbuch: Jorge Semprun, Constantin Costa-Gavras, nach einem Roman von Vassili Vassilikos
  • Kamera: Raoul Coutard
  • Schauspieler: Yves Montand, Jean-Louis Trintignant, Irene Papas, Jacques Perrin
  • Auszeichnungen: Oscars 1970 für ausländischen Film und Schnitt, Spezialpreis der Jury Filmfestspiele Cannes 1969 für Film und Darsteller (Jean-Louis Trintignant)
Der Exilgrieche Constantin Costa-Gavras verfilmt in »Z« einen spektakulären Polit-Mord aus seiner Heimat. In Griechenland führte der »Fall Lambrakis« 1963 zum Regierungswechsel. Ebenso als Anklage der politischen Verhältnisse wie als spannendes Unterhaltungskino findet der Polit-Thriller ein breites internationales Publikum.
Nach einer Demonstration kommt ein geachteter oppositioneller Universitätsprofessor (Yves Montand) bei einem Unfall ums Leben. Ein unerfahrener Untersuchungsrichter (Jean-Louis Trintignant) wird mit der Klärung des Falls beauftragt. Im Verlauf seiner Recherchen entdeckt er, dass der Unfall nur vorgetäuscht war und der Politiker ermordet wurde. Das Komplott führt bis in höchste Militär- und Regierungskreise, doch durch die Ermittlungen können Täter wie Vertuscher ermittelt werden.
Erneut verbindet der Regisseur bekannte Krimimuster mit authentischen Inhalten. Wenn die Personen in »Z« namenlos bleiben, ist das nur ein Hinweis auf gleiche Strukturen in anderen Diktaturen.
Total votes: 0