wissen.de
Total votes: 39
LEXIKON

Billigfluggesellschaft

Billigflieger
Luftverkehrsgesellschaften, die seit der Liberalisierung des europäischen Luftverkehrs (1997) infolge eines speziellen Konzeptes innereuropäische Flüge zu einem im Vergleich zu den klassischen Luftverkehrsgesellschaften weitaus günstigeren Preis anbieten. Buchungen erfolgen überwiegend im Internet, im Callcenter und bei manchen Billigfliegern auch im Reisebüro. Auf kostenlosen Bordservice wird häufig verzichtet und es wird mit einheitlichen Flotten geflogen. Billigflieger zeichnen sich durch ausgefeilte Preismodelle aus, die eine hohe Auslastung der Flugzeuge bei optimierten Erträgen sichern. Flugpläne und -zeiten sind unverbindlich, werden in der Regel aber eingehalten. Gestartet wird auch von kleineren Flughäfen (z. B. Frankfurt-Hahn statt Frankfurt am Main), die kurze Bodenzeiten bieten und niedrige Lande- und Abfertigungsgebühren verlangen. Zu den europäischen Billigfliegern gehören u. a. Easyjet, Ryanair und die deutschen Billigflieger Germanwings und Air Berlin.
Total votes: 39