Lexikon

C-Netz

1985 in Deutschland eingeführtes analoges, zellulares Mobilfunknetz (Auto- und Mobiltelefon) im 450-MHz-Bereich; 1995 umbenannt in C-Tel, Ende 2000 abgeschaltet. Die Verbindung zwischen Funktelefon und drahtgebundenem Fernsprechnetz gewährleisteten feste Funkstationen, die über die einheitliche Vorwahl erreichbar waren. Das C-Netz wurde technisch durch zellulare digitale Funktelefonnetze (D-Netze, E-Netze) abgelöst.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel