Lexikon

Mussorgskij

[
ˈmusɔrg-
]
Musorgskij
Mussorgskij, Modest
Modest Mussorgskij
Modest Petrowitsch, russischer Komponist, * 21. 3. 1839 Karewo, Gouvernement Pskow,  28. 3. 1881 St. Petersburg; mit seinem Lehrer Milij Balakirew, Mitglied des „Mächtigen Häufleins“; schrieb expressive Werke mit kühner Harmonik, die bereits auf den Impressionismus hinweisen; hinterließ die Nationaloper „Boris Godunow“ 1874 (nach Alexander Puschkin und mehrere unvollendete Opern („Chowanschtschina“, instrumentiert von Dmitrij Schostakowitsch); ferner Orchesterwerke („Eine Nacht auf dem Kahlen Berge“ 1867), Klavierwerke („Bilder einer Ausstellung“ 1874, instrumentiert von Maurice Ravel) und Lieder.
Prof._Dr._Michael_Tsokos_(r.)_und_Jan_Josef_Liefers_während_den_Dreharbeiten_zu_'Obduktion_-_Echte_Fälle_mit_Tsokos_und_Liefers'_+++_Die_Verwendung_des_sendungsbezogenen_Materials_ist_nur_mit_dem_Hinweis_und_Verlinkung_auf_TVNOW_gestattet._+++
Wissenschaft

… und – Schnitt!

Das Münsteraner Tatort-Team ist äußerst beliebt bei den Fernsehzuschauern. Doch wie realitätsgetreu wird die Arbeit der Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne und Silke Haller dargestellt? Eine Analyse. von ROLF HEßBRÜGGE Ein paar schnelle Schnitte mit dem Skalpell. Dann stülpt die Sektionsassistentin die Kopfschwarte nach vorn,...

Wissenschaft

Warum das Wollnashorn verschwand

Was geschah mit den gehörnten Zottel-Kolossen? Eine Studie wirft neues Licht auf die Ursachen des Aussterbens der Wollnashörner am Ende der letzten Eiszeit. Die Rekonstruktion ihrer Populationsgeschichte legt nahe, dass eine Kombination aus klimabedingter Lebensraumfragmentierung und geringer, aber anhaltender Bejagung durch den...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon