Gesundheit A-Z

Transfusionszwischenfall

Komplikation im Rahmen einer Bluttransfusion auf Seiten des Empfängers, meist weil das Spenderblut mit dem Blut des Empfängers in wichtigen Merkmalen nicht übereinstimmt. Bei Unterschieden in den Blutgruppen (Blutgruppeninkompatibilität) sowie bei Abwehrreaktionen gegen weiße Blutkörperchen oder Plasmabestandteile des Spenderblutes kommt es zu Fieber, Herz-Kreislauf-Störungen, Hämolyse, Nierenversagen und einem anaphylaktischen Schock. Ein Transfusionszwischenfall kann aber auch durch Bakteriengifte und Luftblasen (Luftembolie) verursacht werden, die bei der Bluttransfusion in das Kreislaufsystem des Empfängers gelangen. Um Transfusionszwischenfälle zu vermeiden, müssen Blutkonserven sachgerecht hergestellt und kontrolliert werden; vor einer Bluttransfusion sind Verträglichkeitstests erforderlich, z. B. die Kreuzprobe, um die Übereinstimmung der Blutgruppen von Spender und Empfänger sicherzustellen.
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Schwarzes Loch Wissenschaftsgeschichte

Während in Deutschland viele Tausend Lehrstühle für Kunstgeschichte besetzt sind, kann man die Zahl der Wissenschaftshistoriker gefühlt an den Fingern seiner Hände abzählen. Wissenschaftsgeschichte ist ein Schwarzes Loch in der hiesigen Kultur, das man bei vielen Gelegenheiten dadurch zu stopfen versucht, dass man ab und zu etwas...

Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Stört blaues Licht den Schlaf?

Ob das blaue Leuchten von Computer-Monitoren oder Smartphone-Displays das Einschlafen beeinträchtigt, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Abends im Bett nochmal am Smartphone die E-Mails checken, ein Video schauen oder ein Spielchen spielen – immer wieder geistern Meldungen durch die Medien, die von derlei Aktivitäten vor dem...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon