wissen.de
Total votes: 19
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

leicht

leicht
Adj.
1.
nur wenig Gewicht besitzend, nicht schwer;
Ggs.
schwer
(1)
;
~es Blut haben
übertr.
leichtsinnig sein;
~en Herzens
übertr.
fröhlich, unbeschwert;
~e Kleidung
sommerlich dünne Kleidung;
~en Sinnes
unbeschwert;
~e Waffen
kleinkalibrige Waffen;
jmdn. um etwas (Geld) ~er machen
ugs.
jmdm. etwas (Geld) stehlen
2.
einfach, nicht schwierig, nicht schwer, keine körperlichen Kräfte, keine großen geistigen Fähigkeiten erfordernd;
Ggs.
schwer
(4)
;
eine ~e Arbeit; eine ~e Frage; eine ~e Anforderung; das ist sehr l.; jmd. hat es nicht l.
jmd. hat Schwierigkeiten;
das ist l. zu verstehen
das ist ohne weiteres zu begreifen;
l. machen
leichtmachen
3.
ohne Mühe, ohne Anstrengung;
Ggs.
schwer
(5)
;
jmd. lernt l.
4.
wenig, geringfügig;
Ggs.
schwer
(6, 7)
;
eine ~e Krankheit; es regnet l.; eine ~e Strafe; ~e Verluste; l. Verletzte(r)
Leichtverletzte(r);
l. Verwundete(r);
Leichtverwundete(r);
l. verletzt
leichtverletzt
5.
bekömmlich, nicht beschwerend;
Ggs.
schwer
(8)
;
eine ~e Mahlzeit; ein ~er Wein
6.
Mil.
mit einfachen Schusswaffen (ausgerüstet);
Ggs.
schwer
(9)
;
~e Artillerie; ~er Reiter; l. bewaffnet
leichtbewaffnet
7.
kaum spürbar;
Ggs.
schwer
(11)
;
ein ~er Duft; ein ~es Geräusch
8.
heiter, ohne hohe Ansprüche;
Ggs.
schwer
(12)
;
~e Lektüre; ~e Musik; eine ~e Unterhaltung
Total votes: 19