Lexikon

Becherquallen

Stauromedusae
The referenced media source is missing and needs to be re-embedded.
Becherqualle
Becherqualle
Die Stielquallen - im Bild die Achtstrahl-Becherqualle - sind nur wenige Zentimeter groß. Über ihre »Fußscheibe« haften sie an Algen, denen sie Farbstoffe entziehen und sich so ihrer Umgebung in der Färbung anpassen.
zu den Scyphozoen (Bechertieren) gehörige, fest sitzende, gestielte, polypenhafte Quallen.
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Schwamm drüber

Mikroorganismen waren lange Zeit nicht sehr beliebt bei uns Menschen – und das teilweise zurecht. Denn jahrtausendelang haben sie uns nichtmal gefragt, ob wir durch die von ihnen ausgelösten Infektionskrankheiten sterben möchten. Teilweise verteufeln wir sie aber zu Unrecht, weil wir ohne sie schnell auch einmal verhungert wären...

Gerät zur nicht-invasiven Elektrostimulation
Wissenschaft

Nicht-invasive Elektrostimulation hilft

Schädigungen des Rückenmarks führen dazu, dass Betroffene Teile ihres Körpers nicht mehr bewegen und spüren können – je höher die Verletzung, desto weitreichender die Lähmungen. Ins Rückenmark implantierte Elektroden können helfen, die Funktionen teilweise wiederherzustellen. Doch es geht auch nicht-invasiv: Eine klinische Studie...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon