wissen.de
Total votes: 6
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

kurz

krz
Adj.
, kürzer, am kürzesten
Ggs.
lang
(I 1)
1.
eine geringe Ausdehnung besitzend;
Ggs.
lang
(1)
;
die Haare sind zu k.; eine ~e Strecke gehen; den kürzesten Weg benutzen; etwas k. und klein schlagen
ugs.
etwas völlig zertrümmern;
k. fassen
kurzfassen;
zu k. kommen
gegenüber anderen benachteiligt werden;
den Kürzeren ziehen
ugs.
unterliegen
(eigtl.: das kürzere Stäbchen ziehen (beim Knobeln))
2.
von geringer Dauer, (schnell) vorübergehend, rasch;
Ggs.
lang
(3)
;
einen ~en Atem haben
übertr.
wenig Ausdauer besitzen;
einen ~en Blick auf etwas werfen; ein ~es Gedächtnis haben
ugs.
schnell vergessen;
drei ~e Tage
drei rasch verstreichende Tage;
~e Zeit; k. und schmerzlos
ugs.
schnell und ohne zu zögern;
seine Zeit ist nur noch k. bemessen
er wird nicht mehr lange leben;
k. entschlossen fuhr er los
schnell entschlossen;
k. machen
kurzmachen;
binnen ~em/Kurzem
in nicht langer Zeit;
über k. oder lang
recht bald;
von ~er Dauer; vor ~em/Kurzem
vor nicht langer Zeit
3.
wenig Zeit beanspruchend, knapp;
Ggs.
lang
(I 3)
;
eine ~e Antwort; etwas in ~en Worten erklären; ein ~er Brief; ein ~er Weg; jmdn. k. abfertigen
jmdn. unhöflich abfertigen;
etwas k. und bündig erklären
knapp das Wesentliche erklären;
k. und gut
ugs.
um alles (noch einmal) knapp zusammenzufassen
Total votes: 6