wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Teil

Teil
I.
m.
1
1.
Stück (eines Ganzen;
Körper~);
ein T. des Gebäudes; der vordere, hintere T.; etwas in ~e schneiden; der größte T. fehlt; ich habe das Buch zum T., zum größeren T., zum kleineren T. gelesen; „Hat es dir gefallen?“ „Zum T.!“
teilweise, manches hat mir gefallen, manches auch nicht
2.
Partei;
der klagende T.; man muss beide ~e hören, man muss auch den andern T. hören
3.
Person, Personengruppe;
sie war von beiden immer der gebende, der nehmende T.; so ist es für alle ~e erträglich; so kommen alle ~e zu ihrem Recht
II.
n.
1
einzelnes Stück (eines Ganzen, eines Gefüges, eines Systems;
Ersatz~, Vorder~, Rücken~);
ein T. des Motors auswechseln; eine Uhr in ihre ~e zerlegen
III.
m.
1
oder
n.
1
Anteil;
sein(en) T. abbekommen
auch übertr.
seine Strafe bekommen;
er hat das bessere T., den besseren T. gewählt, erwählt
geh.
er hat die bessere Entscheidung getroffen;
er hat auch sein(en) T. zu tragen
er hat auch ein nicht leichtes Schicksal;
ich habe mir mein T. gedacht
ich hatte meine eigenen Gedanken darüber, habe sie aber nicht ausgesprochen;
ich für mein(en) T.
was mich betrifft,
betonend
ich
Total votes: 0