wissen.de Artikel

Wie trägt man Schneestiefel und sieht dabei modisch aus?

Wenn nachts Minusgrade herrschen und tagsüber die ersten Schneeflocken fallen und sogar liegen bleiben, sucht selbst die größte Sneaker-Fanatikerin nach einem wohlig warmen Schuhwerk. Das bedeutet aber auch, dass Sie sich Gedanken machen müssen, wie Sie diese Schneestiefel modisch mit Ihrem Outfit harmonieren lassen.
Symbolbild Schneestiefel

less.talk, GettyImages

Schließlich ist es kein Geheimnis, dass man mit diesem Paar Schuhe im Winter ein Mode-Statement setzen kann. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Ihre Füße mit diesen Stiefeln nicht nur warm durch den kalten Winter spazieren. Sondern auch, wie sie hiermit ihrem Outfit eine ganz persönliche Note verleihen.

Gewusst wie! Sind Sie bereit, auch im Winter eine gute Figur zu machen?

Von Oktober bis März ist dieses Schuhwerk ein Must-have in jedem weiblichen Schuhschrank – doch trotzdem darf der Style dabei nicht zu kurz kommen. Aber keine Sorge, Sie müssen nicht in unförmige Treter steigen und Angst haben, dass Ihr äußeres Erscheinungsbild zu kurz kommt! Wir haben ein paar Tipps für Sie, damit Sie auch in Ihren Damen Schneeschuhen trendy aussehen.

Einer der wichtigsten Tipps ist: Kombinieren Sie Ihre Schneestiefel mit einem Paar Jeans oder einer Baumwoll-Strumpfhose mit Rock. So können Sie sicherstellen, dass Ihr Look nicht nur warm, sondern auch stilvoll bleibt. Für einen lässigen Look können Sie zum Beispiel eine weite Wohlfühlhose mit Ihren Schneestiefeln kombinieren. Bevorzugen Sie die elegantere Variante? Dann lassen Sie sich davon überzeugen, wie modisch dieses Schuhwerk mit eng geschnittenen dunklen Jeans harmoniert.

Um Ihrem Outfit den letzten Schliff zu verpassen, lohnt es sich, modische Accessoires hinzuzuziehen. Warme Mützen, Schals und Handschuhe sind ideal, um Ihrem Look mehr Farbe und Textur einzuhauchen. Diese spenden Ihnen bei eisigen Temperaturen nicht nur Wärme, sondern geben dem Outfit auch Ihre ganz persönliche Note. Zum Schluss empfehlen wir noch die Auswahl eines passenden Oberteils. Da die Dämmerung zumeist schon im Winter um 16.30 Uhr beginnt, eignen sich helle Farben besser als dunkle – also warum nicht mal etwas Neues ausprobieren.

Jacke oder Mantel – was passt besser?

Die letzte Frage, die sich stellt, ist: Welches Oberteil passt besser zu Schneestiefeln – eine Jacke oder ein langer Mantel? Grundsätzlich gilt: Nichts kommt an einen kuschelig warmen Parka heran. Dieser schützt Sie vor eisigen Temperaturen und sorgt dafür, dass Ihr Körper selbst bei den längsten Spaziergängen rundum gewärmt wird. Wenn Sie aber nicht gerade arktischen Temperaturen ausgesetzt sind, gibt es noch andere Optionen.

Eine modegerechte Daunenjacke kann eine gute Wahl sein, wenn Sie etwas leichter, aber dennoch stilgerecht in Erscheinung treten möchten. Daunenjacken haben den Vorteil, dass sie kürzer geschnitten sind als Mäntel und Ihnen mehr Bewegungsfreiheit bieten. Eine solche Jacke ist ideal für den Alltag oder für legere Anlässe.

Für besondere Anlässe kommen Sie jedoch nicht an einem langen Mantel vorbei. Dieser kann entweder warm gefüttert sein oder als legerer Überwurf getragen werden – je nachdem, welchen Look Sie bevorzugen. Ein langer Mantel macht Ihren Schneestiefel-Look abgerundet und gibt ihm den perfekten Touch von Stil und Eleganz.

Fazit

Mit Schneestiefeln können Sie Ihrem Look einen modernen Twist verleihen – egal ob es einen formellen Anlass gibt oder ein lässiger Tag vor Ihnen liegt. Abgesehen von ihrer Funktion können Schneestiefel, anders als gedacht, auch ein modischer Hingucker sein. Also seien Sie mutig und gehen Sie neue Wege mit Ihrem Kleidungsstil!

Das könnte Sie auch interessieren