Wahrig Herkunftswörterbuch

bald

das Wort (
mhd.
balde,
ahd.
baldo) ist eine Ableitung des
germ.
Adjektivs *balþa „kühn, eifrig“, das sich über „schnell“ in mittelhochdeutscher Zeit zur heutigen Bedeutung entwickelte; es geht zurück auf
idg.
*bhel „anschwellen, aufquellen“, auch im Sinne „hochfahren, ausbrausen“, hier zeigt sich eine Verwandtschaft mit 1. Ball1 aufgrund seiner ursprünglichen Bedeutung „kühn“ ist bald auch ein verbreitetes Element in Vornamen wie z. B. Willibald und Leopold, die als Vorbild für Bezeichnungen wie Trunkenbold oder Witzbold dienten
Kunststoffe, Abfall
Wissenschaft

Einstieg in den Kunststoff-Kreislauf

Forscher entwickeln neue Konzepte und Technologien, um Plastikabfälle als Rohstoff-Quelle zu erschließen.

Der Beitrag Einstieg in den Kunststoff-Kreislauf erschien zuerst auf wissenschaft.de...

Anwendungen, Gehirn, Informationen
Wissenschaft

Rechnen wie das Gehirn

Mit klassischen Computern fällt es immer schwerer, den Hunger der Menschheit nach Rechenleistung zu stillen. Auf der Suche nach Alternativen lassen sich die Forscher auch vom Nervensystem inspirieren. Das Ziel ist es, biologische Konzepte auf die technische Informationsverarbeitung zu übertragen. von THOMAS BRANDSTETTER Auch wenn...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon