wissen.de Artikel

Zitrone

Monika Wittmann

Symphonie der Sinne

Winterdepression ade! Die Zitrone ist der optimale Energiecocktail für Siebenschläfer. Sauer macht lustig und hilft gegen schlechte Laune. Grippe im Anzug? Schnell einen Vitamin-C-Stoß. Natürlich mit heißer Zitrone: Halb Zitronensaft, halb heißes Wasser, dazu Honig, Kandis oder Traubenzucker.

Müde bei der Arbeit? Ein Hauch von Zitrone stärkt das Gedächtnis und hilft, sich zu konzentrieren. Das wurde in einem Großversuch in Japan nachgewiesen: Sekretärinnen machten nur halb so viele Tippfehler, wenn im Büro ätherisches Öl aus Zitronenschale verdunstet wurde. Außerdem stimmt der Duft fröhlich und regt das Immunsystem an.

Grauer Alltag? Aus China kommt die Kunde: Unser Körper hungert nicht nur nach Nährstoffen und Vitaminen. Wir brauchen auch Farbe in unserem Leben. Wie der chinesische Lehrer für Lebenskunst, Li Zhi-Chang, betont, lassen uns bunte Früchte so richtig aufblühen. Zitronengelb ist so strahlend wie die Sonne. Das ist die Farbe von Sommer und Süden; von Bäumen, an denen Blüten und goldene Früchte zugleich hängen. "Kennst du das Land, wo die Zitronen blüh'n", dichtete einst der Italien-Fan Goethe.

Tauchen Sie ein in die Symphonie der Sinne! Am besten von Kopf bis Fuß - in Ihrer Badewanne. Für ein belebendes Vollbad schneiden Sie drei unbehandelte Zitronen in Scheiben. Gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser darüber und lassen Sie den Sud sechs Stunden zugedeckt ziehen. Drücken Sie die Zitronenscheiben gut aus, geben Sie ein paar Tropfen von Ihrem Lieblingsduftöl dazu und schütten Sie die duftende Essenz in das warme Badewasser. So machen selbst die tiefste Nacht zum Tag!

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren