wissen.de
Total votes: 52
wissen.de Artikel

Traffic-Netzwerke am Beispiel GetMyAds

Traffic ist eine zentrale Größe im Internet. Das wurde einmal mehr zum gefeierten 10. Jahrestag von Twitter am 21. März dieses Jahres deutlich. Stolze 12 Millionen Deutsche nutzen den Dienst nach dessen eigenen Angaben. Wie aussagekräftig diese Zahl wirklich ist, zweifelt ein Artikel von Meedia an. Denn tatsächlich wurden bei ihrer Berechnung selbst die Personen berücksichtigt, die nur einmal im Monat einen Tweet auf twitter.com lesen.

Zum vermarktbaren Traffic gehören diese allerdings auch und der spielt eine entscheidende Rolle für Anbieter im Internet. So entscheidend ist diese Rolle, dass es wiederum eine Reihe von Dienstleistern gibt, die Traffic an Kunden verkaufen. Dazu gehört auch das Traffic-Netzwerk GetMyAds. Das erfolgreiche Traffic-Netzwerk weist eine Besonderheit auf. Es bietet Kunden die Möglichkeit, am eigenen Erfolg mitzuverdienen – als Affiliate mit Payback-Bonus. Doch wie funktioniert das nun genau und wer profitiert davon? In diesem Artikel soll das Prinzip etwas genauer beleuchtet werden.

Tablet-Computer mit Skizze eines Marketing-Konzepts
Online Marketing wird ein immer komplexeres Feld mit vielen Möglichkeiten. Besucher spielen dabei eine wichtige Rolle, jedoch müssen diese auch Interesse an den Webinhalten auf der Webseite eines Unternehmens haben.
Mit Traffic-Netzwerken für mehr Besucher sorgen

Traffic im Internet hat mit dem normalen Straßenverkehr wenig zu tun. Stattdessen versteht man darunter die Besucher einer Webseite. Je mehr Traffic diese verzeichnen kann, desto mehr Besucher zieht sie demnach an. Doch warum ist das relevant?

  • Mehr Besucher einer Seite bedeuten auch mehr Menschen, die das eigene Angebot sehen.
  • Im günstigen Fall werden aus Besuchern Kunden.
  • Nicht zuletzt generiert viel Traffic wiederum viel Traffic und wirkt sich positiv auf das Google Ranking aus.

Allerdings sind die Möglichkeiten, selbst für mehr Traffic zu sorgen, oft begrenzt. Abhilfe schaffen kann es, die Hilfe anderer in Anspruch zu nehmen. Dahinter steht schlicht und ergreifend die Tatsache, dass sich der Traffic auf der eigenen Seite durch gezielte Werbung auf möglichst vielen anderen Webseiten erhöhen lässt.

Dazu haben Unternehmen zwei Möglichkeiten:

  • Sie können selbst Kontakt zu sogenannten Affiliates aufnehmen, also Webseitenbetreibern, die gegen Entlohnung Werbung auf ihren Seiten präsentieren.
  • Sie können sich Affiliate-Netzwerken bzw. Traffic-Netzwerken bedienen.

Ersteres hat den Vorteil, dass man auf diese Art immer einen Überblick darüber behält, wo gerade wie für die eigenen Leistungen geworben wird. Außerdem steht der „Kunde“ in direktem Kontakt mit dem jeweiligen Affiliate. Allerdings ist diese Methode umständlich und kostet viel Zeit und Mühe. Wer mit mehreren Hundert einzelnen Affiliates zusammenarbeitet, wünscht sich schnell einen zentralen Ansprechpartner. Einen solchen bietet ihm ein Affiliate- bzw. Traffic-Netzwerk.

So funktionieren Affiliate-Netzwerke

Affiliate-Netzwerke wie GetMyAds nehmen eine Vermittlerrolle ein – zwischen den Kunden, die mehr Traffic auf Ihren Seiten generieren möchten, und den Affiliates, die dafür die notwendigen Plattformen im Internet zur Verfügung stellen.

Die Vorteile dieser Herangehensweise sind:

  • Größe des Netzwerks: Durch Affiliate-Netzwerke profitieren Kunden von einer großen Reichweite.
  • Weniger Aufwand durch Bündelung: Statt einer Vielzahl einzelner Kampagnen zu starten, werden diese bei einem Affiliate-Netzwerk gebündelt.
  • Weniger Verwaltungsaufwand: Auch die Verwaltung übernimmt das Netzwerk für den Kunden. Das heißt, es kümmert sich um die Kommunikation mit den Affiliates, die technische Verwaltung und die finanziellen Aspekte der Zusammenarbeit (vor allem die Entlohnung der Affiliates).

Natürlich können Affiliate-Netzwerke auch Nachteile haben. Dazu gehört, dass individuelle Absprachen mit einzelnen Affiliates so nicht möglich sind. Außerdem können Werbekampagnen auf diese Art teurer ausfallen, da natürlich nicht nur der Affiliate Geld verlangt, sondern auch das Netzwerk. Die Möglichkeit, Preise individuell zu verhandeln, besteht nicht.

Inwiefern große Affiliate-Netzwerke langfristig ein Erfolgsmodell sind, ist nicht zuletzt aus diesen Gründen umstritten. Experten beobachten, wie auf adzine.de nachzulesen, dass die Gewinne großer Anbieter in der jüngsten Vergangenheit gesunken sind. Viele sogenannte Advertiser gehen dazu über, direkt mit Publishern zusammenzuarbeiten und so von mehr Transparenz zu profitieren. Vertreter großer Affiliate-Netzwerke halten dagegen – unter anderem mit der Beobachtung, dass ein großer Teil der Kunden, die kurzzeitig auf ihre Dienste verzichten, nach einer Zeit wieder zurückkommt.

Das Payback-Modell von GetMyAds

Zudem verändern sich auch die Strategien von Affiliate-Netzwerken. GetMyAds stattet Kunden mit einem besonderen Geschäftsmodell aus, das im Folgenden näher beschrieben wird. Wer die Dienste von getmyads in Anspruch nehmen möchte, tut dies über den Kauf sogenannter „tokens“. Ein token ist ein virtuelles Zahlungsmittel, mit dem sich Leistungen wie beispielsweise Werbebanner oder Newsletter erwerben lassen. Dabei landen 40 Prozent jedes tokens in einem Pool, der wiederum an die aktuellen Kunden des Netzwerks ausgezahlt wird.

Dabei ermöglicht GetMyAds Kunden zusätzlich die Möglichkeit, im Rahmen seines PayBack-Modells am eigenen Erfolg mitzuverdienen. Voraussetzung dafür ist, dass sie weitere Kunden für GetMyAds werben.

Auf diese Art kostet es zwar immer noch Geld, über GetMyAds für mehr Traffic zu sorgen. Ein Teil dieses Geldes fließt aber wieder zurück, während der Anbieter selbst von neuen Kunden profitiert. Dazu kommt, dass der noch relativ neue Dienstleister mit einem großen und ständig wachsenden Netzwerk punktet und auch Werbung bei Google einkauft. Dies hat den Vorteil einer größeren Reichweite im Gegensatz zu Werbung in Netzwerken, die sich auf die eigenen Affiliates beschränken.

Arbeit an einem Laptop
Traffic-Netzwerke können in Einzelfällen durchaus eine gute Unterstützung der eigenen Marketing-Aktivitäten darstellen. Jedoch sollten sich Unternehmen entsprechend vorbereiten und bei der Auswahl des Netzwerkes einige Aspekte beachten.
Der Einzelfall entscheidet

Online-Marketing ist ein Thema für sich. Ganz ohne kommt heute kaum noch ein Unternehmen aus. Doch in welchem Umfang und wie Werbung im Internet Sinn macht, hängt entscheidend von der individuellen Ausgangsposition ab. Traffic-Netzwerke können die eigene Reichweite erheblich vergrößern und damit auch den Traffic auf der eigenen Seite. Damit Besucher langfristig zu Kunden werden, ist allerdings noch mehr notwendig. Wer den angelockten Usern keine überzeugenden Inhalte bietet, profitiert auch von GetMyAds wenig. Aus diesem Grund wird das Content-Marketing für die Online-Aktivitäten von Unternehmen zunehmend wichtiger.

Total votes: 52