wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Molybdạ̈nstahl

Stahl mit etwa 0,250,5% Molybdängehalt, meist noch mit Chromzusatz; als Vergütungs- oder Einsatzstahl bei wichtigen Konstruktionsteilen (besonders im Motorenbau) verwendet. Schnellarbeitsstähle haben bis zu 9% Molybdän.
Total votes: 16