wissen.de
Total votes: 39
LEXIKON

Parcas-Kultur

altperuanische Kultur auf der Halbinsel Paracas (Südperu) und in den Tälern von Nazca, Ica und Pisco, etwa 600 v. Chr.100 n. Chr. Aus der älteren Phase (Paracas Cavernas) stammen polychrom mit geometrischen, selten zoomorphen Mustern bemalte Keramiken aus Gräbern, in denen die Toten in flaschenförmigen, am Fuß senkrechter Schächte aus dem Fels gehauenen Kammern beigesetzt waren. In der jüngeren Phase (Paracas Necropolis) waren die tief im Wüstensand beerdigten mumifizierten Toten in Totentücher („mantos“) eingehüllt, die mit mythologischen, tiermenschlichen Wesen in leuchtenden Farben bestickt waren. Kennzeichen: Woll- und Baumwollgewebe, Schmuck aus Goldblech, in der jüngeren Periode Ackerbau auf Terrassenfeldern mit künstlicher Bewässerung.
Total votes: 39