wissen.de
Total votes: 69
LEXIKON

Wolf-Ferrri

Ermanno, eigentlich Hermann Friedrich Wolf, deutsch-italienischer Komponist, * 12. 1. 1876 Venedig,  21. 1. 1948 Venedig; Schüler von Joseph Rheinberger; gilt als Erneuerer der Opera buffa, die er mit Elementen der Commedia dellArte verband: „Die neugierigen Frauen“ 1903; „Die vier Grobiane“ 1906; „Susannens Geheimnis“ 1909; „Der Liebhaber als Arzt“ 1913; „Die schalkhafte Witwe“; ferner „Der Schmuck der Madonna“ im Stil des Verismus sowie Orchester-, Kammer-, Klavier- und Chormusik („La vita nuova“, Kantate nach Dante Alighieri).
Wolf-Ferrari, Ermanno
Ermanno Wolf-Ferrari
  • Erscheinungsjahr: 1903
  • Veröffentlicht: Deutsches Reich
  • Verfasser:
    Wolf-Ferrari
    , Ermanno
  • Deutscher Titel: Die neugierigen Frauen
  • Genre: Musikalische Komödie
In München wird am 27. November die Oper »Die neugierigen Frauen« uraufgeführt, der erste große Erfolg von Ermanno Wolf-Ferrari (* 1876,  1948). Das Libretto schrieb Luigi Sugana nach der Komödie »Le donne curiose« von Carlo Goldoni. Die Handlung wird durch rasches Parlando vorangetrieben, die Worte bleiben dank zurückhaltender Orchesterbegleitung verständlich. Altvenezianische Motive deuten den Ort der Handlung an: Venedig im 18. Jahrhundert.
  • Erscheinungsjahr: 1906
  • Veröffentlicht: Italien
  • Verfasser:
    Wolf-Ferrari
    , Ermanno
  • Deutscher Titel: Die vier Grobiane
  • Genre: Musikalische Komödie
Ein großer Erfolg wird die von Felix Mottl am 19. März in München dirigierte Uraufführung der Oper »Die vier Grobiane« von Ermanno Wolf-Ferrari (* 1876,  1948) nach der gleichnamigen Komödie von Carlo Goldoni. Dabei geht es um vier wohlhabende venezianische Kaufleute, die sich als Grobiane entpuppen, wenn es um das Wohl und Wehe zweier ihrer Kinder, insbesondere aber um die Mitgift geht. Es kommt zu Verwechslungen, Irrtümern und Verdrehungen, bis sich alles in Wohlgefallen auflöst. Wolf-Ferrari hat die Opera buffa in ein modernes Gewand gehüllt und daraus bühnenwirksames Theater gestaltet. Rasche Parlandoszenen wechseln mit melodischen Wendungen.
  • Erscheinungsjahr: 1909
  • Veröffentlicht: Deutsches Reich
  • Verfasser:
    Wolf-Ferrari
    , Ermanno
  • Deutscher Titel: Susannens Geheimnis
  • Original-Titel: Il segreto di Susanna
  • Genre: Intermezzo in einem Akt
Felix Mottl dirigiert am 4. Dezember in München die Uraufführung der Oper »Susannens Geheimnis« des deutsch-italienischen Komponisten Ermanno Wolf-Ferrari (* 1876,  1948). In diesem Meisterstück auf dem Gebiet der Opera buffa gestaltet Wolf-Ferrari in raschen Rezitativen und Arien eine Eifersuchtskomödie, bei der sich zum Schluss buchstäblich alles in Rauch auflöst: Der Tabakgeruch, den Graf Gil in seinem Haus bemerkt hat, stammt nicht von einem Liebhaber, sondern von den Zigaretten, die seine Frau heimlich raucht. Das war »Susannens Geheimnis«. Das Stück ist auf Bühnen in aller Welt erfolgreich.
  • Erscheinungsjahr: 1931
  • Veröffentlicht: Deutsches Reich
  • Verfasser:
    Wolf-Ferrari
    , Ermanno
  • Deutscher Titel: Die schalkhafte Witwe
  • Original-Titel: La Vedova Scaltra
  • Genre: Komische Oper in drei Akten
Die komische Oper »Die schalkhafte Witwe« des deutsch-italienischen Komponisten Ermanno Wolf-Ferrari mit dem Text von Mario Ghisalberti nach der gleichnamigen Komödie von Carlo Goldoni wird am 15. März in Rom im Teatro dell'Opera uraufgeführt. Ein Engländer, ein Spanier, ein Franzose und ein Italiener umwerben im Venedig des 18. Jahrhunderts die schöne junge Witwe Rosaura, die sich letztlich für ihren Landsmann entscheidet. Das Orchester glossiert das humorvolle Bühnengeschehen und charakterisiert die vier beteiligten Nationalitäten. Die deutsche Erstaufführung findet am 20. Oktober in Berlin und Köln statt.
  • Erscheinungsjahr: 1911
  • Veröffentlicht: Deutsches Reich
  • Verfasser:
    Wolf-Ferrari
    , Ermanno
  • Deutscher Titel: Der Schmuck der Madonna
  • Genre: Oper
Am 23. Dezember wird in Berlin die Oper »Der Schmuck der Madonna« des deutsch-italienischen Komponisten Ermanno Wolf-Ferrari (* 1876,  1948) uraufgeführt. Während Wolf-Ferrari in seinem bisherigen Opernschaffen an die Tradition der italienischen Opera buffa und der Commedia dell'Arte angeknüpft hat, zollt er mit dem »Schmuck der Madonna« dem Verismus Tribut. Das Werk wird ein Welterfolg.
Total votes: 69