wissen.de
Total votes: 64
GESUNDHEIT A-Z

Mydriatikum

Medikament (meist in Form von Augentropfen) zur Erweiterung der Pupille (Mydriasis) vor einer Augenuntersuchung. Die parasympatholytischen Mydriatika (Atropin, Scopolamin) lähmen auch den Ziliarmuskel und verursachen somit eine Akkommodationsstörung; therapeutisch werden sie eingesetzt, um den vorderen Augenabschnitt bei einer Entzündung ruhig zu stellen. Die Wirkung der Sympathomimetika wie Phenylephrin ist auf die Pupille beschränkt.
Total votes: 64