wissen.de Artikel

Zellulitis: Was tun?

Bikini-Zeit - Leidenszeit: Frauen schlingen sich an Pool und Strand Pareos und Handtücher um die Hüften. Sie trauen sich nicht, im Mini oder in Hot Pants über die Promenade zu flanieren. Der ganze Aufstand aus einem Grund: Kleine Dellen "schmücken" die femininen Rundungen. Zellulitis - ein Albtraum für Frauen, die unter schwachem Bindegewebe leiden. Darum haben sich Kosmetik-Industrie und Mediziner mit ihrem ganzen Erfindungsreichtum dem Problem aller Orangenhaut geplagten Frauen angenommen: Zellulitis-Hosen, Bauch-Beine-Po-Gymnastik, Unterwassermassage mit Düsen, Liposuction, Tiegel und Töpfe voller Anti-Zellulitis-Cremes und straffenden Gels - doch was hilft wirklich?

Claudia Haese

Veranlagung steckt in den Genen

Bei Frauen ist im Gegensatz zu Männern das Bindegewebe nur locker und parallel vernetzt. Denn bei einer Schwangerschaft muss es sich ausreichend dehnen können. Auch ist die Unterhaut stärker, die Lederhaut stattdessen schwächer ausgeprägt. Hinzu kommt, dass sich infolge hormoneller Schwankungen, Fehlernährung oder mangelnder Bewegung die Fettzellen vergrößern können. Dann drücken sie auf Blutgefäße und Lymphbahnen. Als Folge stauen sich Flüssigkeiten und Schlackenstoffe im Gewebe an. All dies macht sich in Form unschöner Beulen bemerkbar. Typische Problemzonen sind Po, Hüften, Oberschenkel und Oberarme sowie die Knie.

Der weit verbreitete Glaube, nur übergewichtige Frauen litten an Zellulitis, ist eine Mär. Mehr als 80 Prozent aller Frauen über 20 haben Zellulitis, denn bereits in diesem zarten Alter nimmt die Stabilität der Haut merklich ab. Die Veranlagung zu Bindegewebsschwäche steckt in den Genen und ist somit nicht therapierbar. Daneben können aber auch andere Faktoren wie Hormonhaushalt, falsche Ernährung, Bewegungsmangel, schlechte Durchblutung, ein träger Stoffwechsel oder Stress das unschöne Hautbild verschulden. Und gegen diese Ursachen kann Frau einiges tun. Ein zäher Kampf - denn nur mit einem langfristigen Plan lässt sich die Haut erfolgreich auf straffen Kurs bringen.

Das könnte Sie auch interessieren