wissen.de
You voted 3. Total votes: 40
LEXIKON

Asül

Django, eigentlich Ugur Bagislayici, deutsch-türkischer Kabarettist, * 19. 4. 1972 Deggendorf; nach einer Banklehre 1996 Beginn der Kabarettlaufbahn mit seinem ersten Programm „Hämokratie“; ab 1997 Fernsehauftritte u. a. in Ottfried Fischers „Otti's Schlachthof“, im „Quatsch Comedy Club“ oder in Rudi Carrells „7 Tage 7 Köpfe“; seine bissigen Satiren auf den bundesrepublikanischen Alltag und die Politik beziehen ihren besonderen Witz aus dem Nebeneinander seiner niederbayerischen und türkischen Wurzeln; seit 2001 auch als Kolumnist verschiedener Rundfunk- und Printmedien tätig; weitere Kabarettprogramme: „Autark“ 2001; „Hardliner“ 2004; „Fragil“ 2009.
You voted 3. Total votes: 40