Lexikon

einsäuern

durch natürliche Gärung Nahrungsmittel, besonders Gemüse, haltbarer machen. Die in der Luft enthaltenen Milchsäurebakterien vergären dabei den Zucker in den Gemüsen zu Milchsäure, die Fäulnis verhindert und den typischen Geschmack des Sauerkrauts, der sauren Gurken oder eingesäuerten grünen Bohnen verursacht.
In der Landwirtschaft werden wasserhaltige Futtermittel (Kartoffeln, Grünfutter, Nassschnitzel) eingesäuert. Das Einsäuern kann in mit Spreu und Erde abgedeckten Erdgruben vorgenommen werden. Rationeller sind Futtertürme (Silos). In Silos eingesäuertes Futter wird auch Ensilage (Silage) genannt.
Aquakulturen wie hier im chinesischen Ningde haben riesige Ausmaße angenommen.
Wissenschaft

Die maritime Speisekammer

Die Wildfischbestände der Meere sind maximal befischt – oder bereits überfischt. Dabei stammen nur zwei Prozent der globalen Nahrungsmittelproduktion aus dem Meer. Wir nutzen es falsch, sagen Forscher. Von HARTMUT NETZ Fischerschöpfungstag war 2022 bereits am 12. März. An diesem Tag waren rechnerisch alle heimischen...

hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Wie hoch ist die Klimasensitivität?

Klimawissenschaftler streiten sich über eine Zahl. Eine einzige Zahl namens Klimasensitivität. Und nein, das ist kein Maß dafür, wie empfindlich einige Menschen reagieren, wenn ihnen „schon wieder ein blöder Artikel zum Klimawandel“ vorgesetzt wird. Sondern die Klimasensitivität beschreibt eine Eigenschaft jener Computermodelle,...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon