Lexikon

Grosnyj

[
ˈgrɔznij
]
Groznyj, seit 1997 Dschochar Chala, Hauptstadt der Republik Tschetschenien (Russland), am Nordrand des Kaukasus, 400 000 Einwohner; Hoch- und Fachschulen; Erdölzentrum, Raffinerien, Pipeline zum Schwarzen und zum Kaspischen Meer, vielseitige Industrie; Verkehrsknotenpunkt, Flugplatz. 1818 Festung, 1870 Stadt. Nach dem Einmarsch russischer Truppen in Tschetschenien im Dezember 1994 wurde Grosnyj stark zerstört. Auch im seit Ende 1999 anhaltenden Tschetschenienkrieg wurde das völlig zerstörte Grosnyj wichtiger Kriegsschauplatz.