wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Viridiana

  • Deutscher Titel: Viridiana
  • Original-Titel: VIRIDIANA
  • Land: Spanien
  • Jahr: 1961
  • Regie: Luis Buñuel
  • Drehbuch: Luis Buñuel, Julio Alejandro
  • Kamera: José F. Aguayo
  • Schauspieler: Francisco Rabal, Silvia Pinal, Fernando Rey, Margarita Lozano
  • Auszeichnungen: Goldene Palme Filmfestspiele Cannes 1961 für Film
Empört weist die junge Novizin Viridiana (Silvia Pinal) den Heiratsantrag ihres Onkels Don Jaime (Fernando Rey) zurück, woraufhin er sich umbringt. Viridiana tritt aus dem Orden aus und begründet gegen den Willen des Miterben Jorge auf dem Gut des Onkels ein Armenasyl. Doch das Unternehmen scheitert an der Unvereinbarkeit von religiösen Zielen und menschlichen Niederungen: Bettler, die in das Haus eindringen, misshandeln Jorge und Viridiana; die Frau entgeht nur knapp einer Vergewaltigung.
Nach »Nazarin« (1959) setzt sich Buñuel erneut mit der Unerfüllbarkeit religiöser Ideale auseinander. In vielen Ländern u.a. auch in Deutschland werden nur zensierte Fassungen gezeigt. Kirchliche Vertreter zeigen sich empört über »schockierende« Szenen mit christlicher Symbolik. Im Entstehungsland Spanien wird der Film ganz verboten; verantwortliche Beamte der Film-Genehmigungsbehörde werden entlassen. Die Abrechnung des Filmemachers, der aus einer streng katholischen Familie stammt, mit der christlichen Karitas gilt heute als eines der hervorragendsten Werke des spanischen Surrealisten.
Total votes: 0