wissen.de
Total votes: 29
GESUNDHEIT A-Z

Spätdyskinesie

durch eine langfristige Therapie mit Neuroleptika in hohen Dosen ausgelöste Bewegungsstörung (Hyperkinesie), die sich in Form unwillkürlicher Kontraktionen der Gesichtsmuskulatur, z. B. Schmatz- und Kaubewegungen, und in Störungen der Feinmotorik äußert (zum Ende der Zeile hin kleiner werdende Zitterschrift). Moderne Neuroleptika führen deutlich seltener zur Spätdyskinesien als die alten Präparate vom Haloperidol-Typ.
Total votes: 29