wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Vaginitis

Kolpitis; Scheidenentzündung
akute oder chronische Entzündung der weiblichen Scheide, am häufigsten aufgrund einer Infektion mit Candida-Pilzen (Soormykose), manchmal sind aber auch Trichomonaden oder Bakterien verantwortlich. Eine Vaginitis tritt häufig nach einer Antibiotikatherapie auf, aber auch bei einer Störung des sauren Scheidenmileus, bei Östrogenmangel und nach der Menopause. Zu den Symptomen gehören vaginaler Ausfluss, Juckreiz oder Schmerzen. Die Behandlung besteht in Scheidenzäpfchen oder -tabletten mit pilzabtötenden Wirkstoffen.
Total votes: 0