wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

hinauflangen

hin|auf|lan|gen, <auch> hi|nauf|lan|gen
V.
1, hat hinaufgelangt; o. Obj.
1.
von einem tiefer gelegenenen Ort nach (dort) oben langen, fassen, greifen, reichen;
er langte ins oberste Fach des Regals hinauf und holte ein Buch heraus
2.
eine Größe, Länge oder Reichweite besitzen, die sich bis nach (dort) oben erstreckt;
er langte bis zum obersten Fach des Regals hinauf, so groß war kein anderer
Total votes: 0