Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

jüngste(r,  s)

jụ̈ngs|te(r,  s)
Adj.
, Superlativ von „jung“
1.
die wenigsten Jahre zählend, am spätesten geboren, am spätesten entstanden;
unser jüngster Sohn; mein jüngster Bruder; sein jüngstes Werk; er ist unser Jüngster
unser jüngster Sohn;
er ist nicht mehr der Jüngste
ugs.
er ist nicht mehr jugendlich;
das Jüngste Gericht, der Jüngste Tag
christl. Relig.
Tag des Weltgerichts, des Weltuntergangs
2.
eben erst vergangen, geschehen, neueste(r, s);
die jüngsten Ereignisse
Frau, Schmerzen
Wissenschaft

Ruhe im Ohr!

Wer unter chronischem Tinnitus leidet, hört Geräusche, die in seinem Gehirn entstehen. Dort setzt die Suche nach einer wirkungsvollen Therapie an. von ANGELIKA FRIEDL Es summt, rauscht, piepst oder klingelt: Störende Geräusche im Ohr, medizinisch Tinnitus genannt, kennt fast jeder. Bei den meisten verschwinden sie nach kurzer...

forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Faktorfischen

Früher wimmelte es in der Bioforschung nur so von „Faktoren“, weil vielfach nach folgendem Prinzip experimentiert wurde: Man stellte Extrakte von irgendetwas her, gab sie zu Zellen, Geweben oder Organismen – und plötzlich machten diese etwas, das sie ohne Extrakt nicht getan hatten. Ergo: In dem kruden Extrakt verbirgt sich...

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon