wissen.de
Total votes: 82
wissen.de Artikel

Tablet-PCs

Tablet-PCs - was sie bieten

Als Apple Anfang 2010 sein erstes iPad vorstellte, lästerten Kritiker noch, Steve Jobs verstehe es, der Menschheit unnütze Dinge als Notwendigkeit anzudrehen. Mag sein, dass sie Recht hatten. Dennoch änderte es nichts daran, dass Apple damit ein kleines Segment auf dem Computermarkt ganz groß gemacht hat. Inzwischen gibt es Dutzende von Anbietern und für viele gehört der Tablet PC zum Alltag wie eine Zahnbürste. Auch technisch hat sich seit der ersten Generation einiges getan…

Augenschoner

Tablet-PCs
Mann mit Tablet-PC

Handlich, leistungsstark und ein Lifestyle-Produkt: Tablet-PCs.

„Ein überdimensionales Smartphone, bloß dass man damit nicht telefonieren kann“, könnte sagen, wer einen Tablet PC beschreiben will – eine knappe, aber treffende Definition. Vielleicht sollte er noch hinzufügen, dass sich die Bildschirmtastatur, wenn auch größer, immer noch nicht dazu eigne, Romane zu schreiben. Ansonsten ist so ein Tablet eine prima Erfindung, um mobil im Internet zu surfen, ohne die Augen zu malträtieren. Oder um Fotos zu schießen und sich selbige unterwegs im Großformat anzusehen. Dazu existieren noch unzählige Funktionen, um die sich die mobilen Flachrechner mittels Apps, Programmen zum Herunterladen, erweitern lassen. Einige gibt es sogar kostenfrei.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Autor Jens Ossa
Total votes: 82