Wahrig Herkunftswörterbuch

Suffragan

kath. Kirche:
einem Erzbischof unterstehender Diözesanbischof
aus
mlat.
suffraganeus in ders. Bed., zu
lat.
suffragium „Unterstützung, Hilfe“, zu
lat.
suffragari „beistehen, unterstützen, durch seine Stimme begünstigen“, aus
lat.
suf (in Zus. vor f für sub) „von unten“ und
lat.
fragor „Beifall, Zustimmung (durch Händeklatschen)“ eigtl. „Prasseln, Getöse“, zu
lat.
frangere „brechen, zerbrechen“

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache