Lexikon

Abtreibungspille

Medikament zum hormonellen Schwangerschaftsabbruch. Hierbei handelt es sich um ein stark wirksames Antigestagen (Mifepriston; Handelsname: Mifegyne®), das die Gebärmutterschleimhaut abbaut, so dass der Embryo abgestoßen wird. Ein anschließend verabreichtes Prostaglandin fördert die Wehen. Die Abtreibungspille ist in der EU bis zur 9. Schwangerschaftswoche zugelassen und darf nur durch einen Arzt verabreicht werden. Für Abbrüche infolge medizinischer Indikation ist ihre Anwendung auch später in der Schwangerschaft noch erlaubt.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender