wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

Chordophn

[
kɔr-; das; griechisch, „Saitentöner“
]
jedes Musikinstrument, dessen Ton auf der periodischen Schwingung einer oder mehrerer gespannter Saiten beruht. Länge, Stärke und Spannung der Saite bestimmen die Tonhöhe, während die Klangfarbe von der Art der Tonerregung (Streichen, Zupfen, Anreißen, Anschlagen, Anblasen), dem Saitenmaterial und dem Abstand der Erregungsstelle von den Auflagepunkten der Saite abhängt. Als Saitenträger und Resonator ist der Instrumentenkörper in seiner Form, seinem Material und seiner Bearbeitung von entscheidender Bedeutung für die Klangqualität.
Total votes: 26