Lexikon

Eisenmenger-Syndrom

[nach dem österreichischen Arzt V. Eisenmenger, * 1864,  1932]
ein kombinierter angeborener Herzfehler: offene Verbindung zwischen beiden Herzkammern, Rechtsverlagerung der Aorta, die aus beiden Kammern Blut erhält, und Vergrößerung der rechten Herzkammer.

Das könnte Sie auch interessieren