Wissensbibliothek

Warum beging die erfolgreiche Autorin Selbstmord?

Virginia Woolf scheint eine sehr unglückliche Frau gewesen zu sein. Als Kind wurde sie sexuell missbraucht, wohl von einem ihrer Halbbrüder. Als sie 13 Jahre alt war, starb ihre Mutter, was einen ersten psychischen Zusammenbruch auslöste. Den nächsten erlebte sie 1904 nach dem Tod des Vaters, den dritten 1912 nach dem Heiratsantrag des Literaturkritikers Leonard W. Woolf. Noch im selben Jahr heiratete sie ihn, einen Monat später versuchte sie, sich das Leben zu nehmen. Der Selbstmordversuch scheiterte; 28 wechselhafte Jahre später schied sie endgültig freiwillig aus dem Leben: Virginia Woolf ertrank am 28. März 1941 im Fluss Ouse in Sussex.

Währenddessen wurde sie eine äußerst erfolgreiche Schriftstellerin. Sie schuf Prosawerke in neuartiger Erzähltechnik, die den modernen Roman entscheidend weiterentwickelten. Sie verzichten auf Handlung im herkömmlichen Sinn zugunsten der Abbildung von Bewusstseinsvorgängen.

Frau, Ferne, Vergessen
Wissenschaft

Der Sinn des Vergessens

Es ist lästig, sich an etwas nicht erinnern zu können. Aber dass wir nicht alles im Gedächtnis behalten, ist eine lebenswichtige Leistung des Gehirns. von rolf heßbrügge Versäumte Termine, Versagen in Prüfungen, geistiger Verfall – Vergesslichkeit ist gefürchtet. Dabei hat es auch eine gute Seite, dass der Mensch vergessen kann:...

Wissenschaft

Warum das Wollnashorn verschwand

Was geschah mit den gehörnten Zottel-Kolossen? Eine Studie wirft neues Licht auf die Ursachen des Aussterbens der Wollnashörner am Ende der letzten Eiszeit. Die Rekonstruktion ihrer Populationsgeschichte legt nahe, dass eine Kombination aus klimabedingter Lebensraumfragmentierung und geringer, aber anhaltender Bejagung durch den...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon