wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Gleitkommadarstellung

Gleitpunktdarstellung
englisch floating point representation, Darstellungsart reeller Zahlen, die für sehr kleine und sehr große Zahlen gleichermaßen geeignet ist. Die allgemeine Form einer Gleitkommazahl z ist
z = ± m · b± e,
mit m als Mantisse, b als Basis (Wurzel) des Zahlensystems und e als Exponent, z. B.
z = 1 650 000 = 1,65 · 106 = 16,5 · 105.
In der Praxis ist die Basis b meist 10 (Dezimalsystem), manchmal auch 2 (Dualsystem) oder 16 (Hexadezimalsystem). Die Gleitpunktdarstellung wird zur Näherungsdarstellung reeller Zahlen in Rechenanlagen eingesetzt; eine andere Darstellungsart reeller Zahlen ist die Festpunktdarstellung.
Total votes: 23