Lexikon

Knevas

[der; französisch, vom griechischen kánnabis, Hanf]
ursprünglich ein Hanfgewebe; heute Bezeichnung für weitmaschige, gitterartige, meist stark appretierte Gewebe aus Baumwolle, Leinen oder Halbleinen, bei dem nach mindestens 2 Fäden ein größerer Abstand folgt. Kanevas ist gut abzählbar und dient als Grundstoff für Handarbeiten (Stramin).

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch