wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Refrmjudentum

im deutschen Judentum des frühen 19. Jahrhunderts aufgekommene religiöse Reformbewegung. Die Hauptanliegen waren Ersetzung des Hebräischen durch die Landessprache in Liturgie und Predigt und moderne, profane Bildungsinhalte. Die messianische Hoffnung wurde durch den Glauben an einen vom Judentum vorangetriebenen moralisch-kulturellen Fortschritt der Menschheit ersetzt. Als weltweiter Verband wurde 1926 die World Union for Progressive Judaism in den USA gegründet. Nach den Erfahrungen des 20. Jahrhunderts, insbesondere des Holocaust, wurde der liberale Optimismus enttäuscht, und es erfolgte eine gewisse Rückbesinnung auf das traditionelle heilsgeschichtliche Denken.
Total votes: 0