wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Schnüffelstoffe

in Klebstoffen, Benzin, Haushaltsreinigern, Farben u. Ä. enthaltene, leicht flüchtige Substanzen und Lösungsmittel wie Aceton, Toluol, Tetrachlorkohlenstoff, Chloroform u. a., deren Dämpfe bei den (meist jugendlichen) Schnüfflern Rauschzustände bis zur Bewusstlosigkeit auslösen. Infolge chronischen Missbrauchs kann es zu Leber-, Nieren-, Herz- und Hirnschädigungen sowie Nervenentzündungen (Polyneuritis), in schweren Fällen durch Atemstillstand oder Herz-Kreislaufversagen auch zum Tod kommen.
Total votes: 0