wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Sportzeitnahme

die Zeitmessung im Wettkampfsport; sie erfolgt als Handmessung per Stoppuhr oder durch die elektronische Sportzeitnahme (elektronische Auslösung der Stoppuhren durch Kontakt). Das Gerät besteht aus der Auslösevorrichtung, der elektronischen Startpistole, Druckkontakt, Schaltpult, Stromversorgung, Zählwerk und Lichtschranke (eine durch Fremdlicht nicht störbare Doppellichtschranke, deren beide Lichtstrahlen gleichzeitig unterbrochen werden müssen). In der Leichtathletik werden von der IAAF heute nur noch elektrisch gemessene Weltrekorde offiziell anerkannt. Die elektronische Sportzeitnahme wird auch beim Schwimmen, Skilauf, Pferderennen, Radsport, Rudern und Eisschnelllauf angewandt. Zielfotografie.
Total votes: 16