Lexikon

Zielfotografie

fotografisches Verfahren zur exakten Feststellung des Zieleinlaufs von Wettkampfteilnehmern; wird besonders in der Leichtathletik, im Pferderenn- und im Radsport angewendet. Die Zielbildkamera fotografiert z. B. jeden einzelnen Läufer eines Laufwettbewerbs genau im Moment seines Zieldurchlaufs. Das wird durch einen speziellen „Sehschlitz“ der Kamera und einen in der Kamera abrollenden Film erreicht. Dadurch ist es möglich, die Abstände der Wettbewerbsteilnehmer im Ziel sowie (mittels einer am Filmrand eingeblendeten Zeittabelle) auch die Zeit des Zieleinlaufs genau festzustellen.
Zielfotografie
Zielfotografie
Das erste farbige Zielfoto wurde im Mai 1959 beim Kentucky-Derby in den USA »geschossen«
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Klimaneutral mit Zecken

Zecken sind nicht sehr beliebt. Sie trinken unser Blut, können dabei Krankheiten übertragen, und wenn man sie entfernen will, weiß man immer nicht, in welche Richtung man die Pinzette drehen muss. Und hätte man auf die Zecke vorher noch draufspucken oder Nagellackentferner auftragen sollen? Oder doch lieber Öl? Und wenn ja,...

sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Ich schmier’ Dir eine, Du Stinkbier!

Die Sonne steht schon hoch am Himmel, und in der Sommer-Regel steht: ordentlich eincremen. Wer kleine Kinder hat, der weiß, das kann ein Riesenvergnügen für die ganze Familie sein, vor allem, wenn man es schon eilig hat, außer Haus zu kommen. Auch Erwachsene sind oft noch der Meinung, man müsse die Haut lediglich zu Beginn […]...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon