Lexikon

UB40

[
ju:bi:ˈfɔ:ti
]
britische Pop- und Reggaeband; Alastair Campbell (Gesang), Robin Campbell (Gitarre, Gesang), Earl Falconer (Bass), Astro (eigentlich Terence Wilson, DJ, Gesang, Trompete), Brian Travers (Saxophon), Michael Virtue (Keyboard), James Brown (Schlagzeug), Norman Hassan (Percussion); 1977 in Birmingham gegründet; benannt nach der Kennzahl des Antrags für Arbeitslosenunterstützung; viele Chartplatzierungen mit Coverversionen, die klassischen europäischen Pop mit karabischem Reggae verbinden, u. a. „Red Red Wine“ 1984, „I Got You Babe“ 1985 (mit Chrissie Hynde), „Cant Help Falling in Love“ 1992; Veröffentlichungen u. a.: „Labour of Love“ 1983; „Rat in the Kitchen“ 1986; „Promises and Lies“ 1993; „Labor of Love III“ 1999; „Cover Up“ 2001; „Who You Fighting For?“ 2005.
Wissenschaft

»Stress verstärkt die Beschwerden«

Wie Menschen mit Reizdarm Erkenntnisse aus der Forschung berücksichtigen können, erklärt Facharzt Martin Storr. Das Gespräch führte SALOME BERBLINGER Prof. Storr, wann spricht man von einem Reizdarm? Für die Diagnose Reizdarm-Syndrom sind drei Kriterien entscheidend: Es bestehen Beschwerden im Bauchraum. Diese Beschwerden...

Fischeier, Züchtung
Wissenschaft

Fisch statt Kuh

Um die wachsende Weltbevölkerung satt zu bekommen, ist Fisch besser geeignet als Fleisch. Liefern könnten ihn Aquakulturen, deren Produktion in den letzten 50 Jahren global von 2 Millionen auf über 80 Millionen Tonnen gestiegen ist. von HARTMUT NETZ Im Vergleich zur Haltung von Hühnern, Rindern oder Schweinen ist die Fischzucht...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch