wissen.de
You voted 4. Total votes: 37
LEXIKON

Waldhorn

ein Blechblasinstrument, dessen Rohr vom trichterförmigen Mundstück aus zunächst zylindrisch in kreisförmigen Windungen verläuft bis zu der konischen Erweiterung, die in einem Schalltrichter endet. Das Waldhorn ist seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Mitte des 18. Jahrhunderts wurde das Stopfen eingeführt, d. h. Einführen der rechten Hand in die Schallöffnung, um Halbtöne zu erzielen. Eingesetzte Stimmbögen ermöglichten Veränderungen der Tonlage. Die volle Chromatik wurde erst mit der Einführung der Ventile im 19. Jahrhundert erreicht. Heute werden Waldhörner in B- und F-Stimmung verwendet.
You voted 4. Total votes: 37