wissen.de
Total votes: 19
GESUNDHEIT A-Z

Adduktorenspasmus

eine ausgeprägte Spastik der Adduktorenmuskeln an der Innenseite des Oberschenkels. Ein Adduktorenspasmus hat zur Folge, dass das betroffene Bein innenrotiert und an das andere Bein gepresst wird, dieses evtl. sogar überkreuzt. Die Folge sind Gang- und Haltungsstörungen. Ein Adduktorenspasmus kommt z. B. bei einer infantilen Zerebralparese oder einer amyotrophen Lateralsklerose relativ häufig vor. In schweren Fällen wird bei einem Adduktorenspasmus eine Adduktorentenotomie durchgeführt.
Total votes: 19