wissen.de
Total votes: 7
GESUNDHEIT A-Z

Anschlussheilbehandlung

Abk. AHB, Weiterbehandlung eines Patienten, dessen akute Erkrankung therapiert und dessen Zustand stabilisiert ist, der zur völligen Wiederherstellung jedoch einer weiteren Behandlung bedarf. Die Anschlussheilbehandlung hat zum Ziel, dem Patienten die Wiederaufnahme seiner Arbeit oder die selbstständige Versorgung zu Hause im Alltag zu ermöglichen. Eine Anschlussheilbehandlung wird mit Einwilligung des Patienten vom Hausarzt oder dem behandelnden Arzt des Krankenhauses beantragt, die Verlegung in eine entsprechende Klinik erfolgt direkt oder zeitlich versetzt. Eine Anschlussheilbehandlung können Versicherte der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung in Anspruch nehmen. Auch Rehabilitation.
Total votes: 7