Gesundheit A-Z

Antirheumatikum

Mittel, das bei rhematischen Erkrankungen - z. B. der rheumatischen Arthritis - günstig wirkt. Zu diesen Medikamenten gehören verschiedene Gruppen: 1. entzündungshemmende, schmerzstillende Mittel (Antirheumatika, nicht steroidales), die auch zur Behandlung von Gelenk- und Muskelschmerzen verschiedenster Ursache eingesetzt werden; 2. Substanzen, die mit zum Teil ungeklärtem Mechanismus direkt gegen die Erkrankung wirken, wie Goldsalze, Chinidin u. a.; 3. Mittel, die das (fehlgeleitete) Immunsystem unterdrücken (Immunsuppressiva, wie z. B. Methotrexat); 4. Corticosteroide. Auch rheumatoide Arthritis.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel