wissen.de
Total votes: 55
GESUNDHEIT A-Z

Epiphyseodese

die operative Hemmung der Knochenbildung im Bereich der Epiphysen, um das Längenwachstum bei Jugendlichen zu bremsen oder um eine Achsenfehlstellung zu korrigieren. Für eine zeitlich begrenzte Epiphyseodese werden die Epiphysen des Oberschenkelknochens oder des Schienbeins durch eine Klammer so lange blockiert, bis die gewünschte Korrektur erreicht ist. Die Entfernung der Epiphysenscheibe mit nachfolgender Einpflanzung eines Knochenspans führt zu einer permanenten Epihyseodese.
Total votes: 55