Gesundheit A-Z

Teratom

gut- oder bösartige Mischgeschwulst aus Zell- und Gewebeanteilen aller drei Keimblätter, die durch (meist örtlich begrenzte) Störungen in der Embryonalentwicklung verursacht wird. Meist tritt ein Teratom im Bereich der Geschlechtsdrüsen auf, gelegentlich aber auch in den Leibeshöhlen oder im Kopfbereich.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache