wissen.de
You voted 3. Total votes: 3
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Interkalarfrüchte

In|ter|ka|lar|früch|te
nur Pl.
; kath. Kirche; veraltet
Ertrag einer augenblicklich nicht besetzten Kirchenpfründe
[Lehnübersetzung von
lat.
fructus intercalares
„Früchte (= Einkünfte) aus einer Zeit, die eingeschaltet worden ist“, →
interkalar
]
You voted 3. Total votes: 3